Mit dem Hund sicher durch die Finsternis

img-20161103-wa0002
Cooper mit Leuchtweste abens um 17 Uhr

Die Wintermonate haben bereits begonnen und der Spaziergang für Hund und Halter findet nun unweigerlich in der Dunkelheit statt. Wenn die Sonne untergeht, hat Sicherheit oberste Priorität. Damit es in der Dunkelheit gar nicht erst zu negativen Erlebnissen kommt, sollte man sich und seinen Hund, aber auch seine Mitmenschen schützen.

Bitte ziehen Sie sich selbst und ihrem Hund eine Leuchtweste an, die Autofahrer können Sie nicht sehen !

Befolgenden Sie deshalb 2 wichtige Regeln:

  1. Machen Sie sich und Ihren Liebling sichtbar, in dem Sie ihm z. B. eine  Leuchtweste, ein leuchtendes Halsband oder ähnliches anziehen.
  2. In der Stadt und an Straßen sollten Hunde prinzipiell an der kurzen Leine geführt werden. Und gut erzogene Hunde setzen sich beim Stopp am Straßenrand ruhig hin und warten auf ein Zeichen, bevor sie
    losgehen.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Bericht.